Praxis für energetische Heilverfahren und alternative Heilmethoden

Hans-Peter Lojdl – Heilpraktiker

 

Vorträge/Seminare/Workshops

 F e b r u a r / M ä r z : 

Vortragsreihe in Niederbayern und Oberpfalz 

Quantenmedizin" die Medizin des 21 Jahrhunderts

Therapieform: "Aurachirurgie"

"Aurachirurgie - klingt blutig, ist es aber überhaupt nicht"

Im Gegenteil, diese feine Arbeit findet rein in Ihrem Energiefeld statt, so dass ich Ihren Körper nicht einmal berühren brauche!

Die „Quantenmedizin“ ist eine Medizinform, die die neuesten naturwissenschaftlichen Erkenntnisse der Physik, insbesondere der Quanten- und Bewusstseinsphysik, für die Diagnose und Therapie einbezieht.

Die Quantenphysik und auch eine Therapieform davon, die „Aurachirurgie“, gehen davon aus, dass „alles Wissen“ bereits vorhanden ist, gespeichert in Feldern, Sie werden bezeichnet als „Morphogenetisches Feld“, „Quantenfeld“ oder auch „Akasha-Chronik“.

Daraus folgert ein zentraler Satz, sowohl aus der Quantenmedizin, als auch der Aurachirurgie: „Energie folgt der Aufmerksamkeit“, das was ich denke und geistig in Besitz nehme, wird eintreffen!

Dadurch dass wir nicht nur aus einem Körper, sondern auch aus Geist und Seele bestehen, werden alle „Erfahrungen“ aus „früheren Leben“ in unserer Seele gespeichert und in die nächste Inkarnation (=Erdenleben) mitgebracht.

Die Erkenntnis daraus ist, dass die Ursachen, bzw. Symptomatiken in einem früheren Leben zu suchen sind, die sich im „Gedächtnis der unserer Seele“ festgesetzt haben.

Hier setzen Lösungsansätze aus der Therapieform „Aurachirurgie“ an. Die Aura besteht aus feinstoffliche Hüllen (unsichtbaren Energiefeldern), die unseren physischen Körper umgeben.

Die „Aurachirurgie“ besteht aus zwei Teilen: Der Auflösung der „karmischen Muster“ (z.B.: Schuld, abgelgte Eide und Schwüre, Geburtsprobleme, Erhängung Höhenangst, Scheiterhaufen verbrannt…) die wir aus „früheren Erden-Leben“ in dieses mitbringen, und zweitens aus der sog. „Aurachirurgie“.

Hier wird, sofern sich nach Auflösung von „karmischen Mustern“ noch körperliche Symptome, zeigen „nachoperiert“.

Diese „Operationen“, praktisch „virtuell“, ohne den Körper des Klienten zu berühren, finden im Energiefeld der Aura statt. Über die sog. „Quantenverschränkung“ kann sich dies dann auf den physischen Körper, durch Auflösung oder Verbesserung von Beschwerden und Symptomen auswirken.

Nähere Informationen und auch den Ablauf einer „Aurachirurgie“ können Sie am Vortragsabend miterleben.

Im Anschlus an den Vortrag ist die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Mittwoch, 20.02.2019, 19 - ca. 21 Uhr

92224 Amberg, Raigeringer Str. 11 - 15 (Gaststätte "Zum Kummert Bräu" - Nebenraum)


Alle anderen Vortragstermine müssen  momentan verschoben werden, da das Ökona Magazin erst verspätet erscheint  und keine Werbung geschaltet werden kann. 

Danke für Ihr Verständnis, neue Termine können Sie zeitnah hier nachlesen.

Alle Vortragstermine beginnen pünktlich um 19:00 Uhr, Ende ca. 21:00 Uhr

 1)        Freitag, 01.02.2019    Neuer Termin: Freitag, 01.03.19 siehe unten bei 5) !

    93413 Cham, Altenmarkt 6 (Klostermühle Cham)   

2)    Mittwoch, 06.02.2019

94315 Straubing, Theresienplatz 49, (Wirtshaus "Zum Geiss")

3)   Dienstag, 12.02.2019

93092 Barbing/Regensburg, Straubinger Str. 15, (Gasthaus "Deutsch")

4)    Dienstag, 19.02.2019

92245 Kümmersbruck/Amberg, (Gasthaus „Zur blauen Traube“)

5) Freitag, 01.03.2019

93413 Cham, Altenmarkt 6 (Klostermühle Cham, Vortragsraum 1. Stock)

(Für Mitglieder des „Ökona-Fördervereins“ sind alle Veranstaltungen kostenfrei. Für Nichtmitglieder ist an der Abendkasse ein Unkostenbeitrag von 3 Euro zu bezahlen. Keine Anmeldung erforderlich, bitte erscheinen Sie pünktlich!) 


M ä r z :

Einführungsseminar: "Mediale Wahrnehmung der Aura, Chakren- und Energiearbeit"

Ein Wochenende um zu sich selbst zu finden, seine eigenen Energien erkennen, einsetzen und schützen zu lernen!

Lernen Sie in ein klein bisschen Theorie und vielen verschiedenen praktischen Übungen und Meditationen „Ihre  Energie, die Chakren und die Aura Ihres Körpers“ und anderer Teilnehmer auf verschiedene Weise wahrzunehmen. Gezeigt und gelehrt werden auch Möglichkeiten die eigenen Energien im Alltag und Beruf positiv einzusetzen, sowie Schutztechniken, um die eigenen Energien besser behalten zu können.

 - Was sind Chakren und Aura, Netzwerke der Chakren, und die Auraschichten

- Durchführung des Chakrenausgleichs

- Energetische Schutztechniken und die Auraselbstmassage

- Auraarbeit und Ethik, Karma und "Vergangenheit"

- zahlreiche Bewusstseins- und Vorbereitungsübungen zur medialen Wahrnehmung des Energiefeldes der Aura

 Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Aufgeschlossen- und Offenheit wird vorausgesetzt.

Der Seminartermin muss verschoben  werden, da das Ökona Magazin erst verspätet erscheint  und keine Werbung geschaltet werden kann. 

Danke für Ihr Verständnis, neue Termine können Sie zeitnah hier nachlesen.

Zeit: Sa./So., 23./24. März (jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr),

Ort:  Seminarraum der Fa. CHEOPS Altmann, 93486 Runding (Nähe Cham), Haidsteinerstr. 26a

Preis: 199,-- Euro (Für Mitglieder des Ökona Fördervereins 180,-- Euro) 

N o v e m b e r : 

Vortrag:

Wenn Schmerzen und Bewegungseinschränkungen unseren Körper lahm legen

 -Begleitsymptome beachten, ganzheitlich deuten und verstehen-

Am Anfang des Vortrags wird erläutert wie Schmerz entsteht, wie er weitergeleitet wird und wie die Schmerzverarbeitung erfolgt. Mit zahlreichen Bildern wird im Vortrag Einblick gegeben, welche verschiedensten Diagnose- und Therapiemöglichkeiten es gibt.

Unter anderem erhalten Sie weiterführende wichtige Informationen, z.B. welche wichtige Rolle unsere „Mitochondrien - die Kraftwerke unserer Zellen“ spielen. Warum bei chronischen Schmerzen immer ein Cortisol-Tagesprofil mittels eines Hormonspeicheltests, veranlasst werden sollte. Eine häufige Erkrankung die „Kryptopyrollurie“ – leider oft nicht erkannt und diagnostiziert. Die neuesten Erkenntnisse zur Vitamin D-Therapie, warum die Vitamine A, K 2 und D 3 unbedingt zusammen gehören. Welche Rolle spielen Schwermetalle und wie man Sie über eine „Chelat-Therapie“ ausleiten kann. Warum unser Immunsystem bei Schmerz und Bewegungseinschränkung einen entscheidenden Platz einnimmt. Ruhephasen, v.a. in der Nacht, welchen positiven Nutzen hat ein optimaler Schlafplatz? Ernährung und Nahrungsmittelunverträglichkeiten – besteht ein Zusammenhang zum Thema? Nur Schmerz- und Bewegungstherapie - macht eine gleichzeitige Aufbau- und Regenerationstherapie Sinn? Haben Störfelder, wie Narben, „tote Zähne“, Piercing und Tatoo einen Einfluß? Psyche und Seele sind nicht zu unterschätzen!

Im Anschluss an den Vortrag ist genügend Zeit um Fragen zu beantworten. 

Mittwoch, 13.11.2019, 19 - ca. 21 Uhr

93444 Bad Kötzting, Herrenstr. 5 (Sinocour Vortragsraum)

___________________________________________________________________________

Für nähere Informationen kontaktieren Sie Herrn Lojdl persönlich, oder fordern Sie das Anmeldeformular an.

Terminabsagen oder -änderungen vorbehalten!

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und melden Sie sich bald an!

Nähere Informationen Naturheilpraxis Lojdl:

Tel.:      0160 / 18 68 424
E-Mail: hp.lojdl@gmail.com