Naturheilpraxis

Hans-Peter Lojdl

Glossar                       

 

Akupressur / HandakupressurDie Akupressur ist eine Heilmethode die hauptsächlich in der Traditionellen   Chinesischen Medizin (TCM) und in den asiatischen Länder eingesetzt   wird. Durch Drücken von Punkten sowohl am Körper, als auch bei Handakupressur auf den Handinnen- und Außenseiten, kann im Körper ein   Heilprozess in Gang gebracht werden. Die Methoden sind eng verwandt mit der Akupunktur. Bei der Handakupressur kann man sich dabei eines sogenannten Akupressurstabs bedienen.   
 

Alchemie / Spagyrik Untergruppe der Spagyrik, dies ist wiederum eine Untergruppe der Homöopathie.     

AMSAT HC Sermentardiagnostik mittels Volumenwiderstandsmessung setzt da an, wo symptom-orientierte Methoden wie z. B. Ultraschall, EKG und Laboruntersuchungen an ihre Grenzen stoßen. Das System ermittelt Probleme, die sich klinisch-morphologisch schwer ermitteln lassen. Dabei arbeitet das System Ursachenorientiert, d. h. es kann oft Hinweise zu Entzündungsherden oder Störfeldern geben, versteckten oder chronischen Erkrankungen, Allergiedispositionen oder endogenen Symptombildern. Der Gesundheitsstatus des Patienten kann  dokumentiert werden und es bietet Möglichkeiten zur Therapieverlaufskontrolle.  

Antlitzdiagnose Durch genaue Betrachtung des Gesichtes des Patienten (Antlitz) kann der Therapeut, Symptome und Krankheiten erkennen.    

Aura  Feinstoffliche Schichten die den physischen Körper umgeben – für hellsichtige Menschen sichtbar.

Ausleitverfahren Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Sog. Schröpfgläser werden   direkt auf  die Haut gesetzt, mit der Idee, durch den Unterdruck eine Ab- bzw. Ausleitung  von Schadstoffen über die Haut zu erreichen. Bei der Baunscheidtbehandlung  handelt es sich um eine "Unterart der   Akupunktur", diese mit einen Nadelkopf an der Haut des Patienten zur Therapie von chronischen Erkrankungen eingesetzt.          

Autosuggestion und Affirmation Mittels gesprochener Worte und Gedanken können gesundheitlich positive  Wirkungen erzielt werden.                      

Bauchdeckendiagnose  Durch Abtasten spezifischer Bauchareale kann erkannt   werden ob der Energiefluss in den Meridianen gestört ist.          

Baunscheidt  Hier handeltes sich um eine spezielle Akupunkturmethode mit einem Nadelkopf oder Nadelroller.          

Biochemie nach Schüssler  Bei dieser Therapie werden dem Körper Spurenelemente, welche ihm fehlen in homöopathischer Form zugeführt.          

Bioenergetische  Diagnoseverfahren HRV Messung der Herz-Raten-Variabilität, Parametermessung die über den gesamten   Organismus  Auskunft gibt und nicht nur eine Momentaufnahme liefert. Messung der „Varianz  der Herzschläge“ erfolgt über einen   Infrarot-Fingersensor.                      

Chakren  Bedeutet in Sanskrit Rad, es sind "Energiezentralen" in die unsere Meridiane münden.                      

Do In Shin Do  Do In (der Weg zur Gesundheit) und Shin Do (der Weg des Herzens) ist eine alte taoistische Kunst die Gesundheit zu    pflegen. Do In Shin Do fördert Entspannung, Gesundheit und Vitalität, kräftigt, dehnt den Körper und verbessert die Blutzirkulation.                      

Energietherapie Bezeichnet im allgemeinen die Heilarbeit über die Chakren und die Aura mittels Energieübertragung durch die Hände.          

Ernährungsempfehlungen nach den 4 Blutgruppen  Die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Blutgruppe hat großen Einfluss auf die  Ernährungsbedürfnisse. Wenn Sie anhand der Merkmale Ihrer Blutgruppe  Ihre Ess- und Lebensgewohnheiten umstellen und sich nach der Ernährung  nach Blutgruppen richten, können Sie leichter Ihr Idealgewicht  erreichen. Sie verlangsamen den Alterungsprozess, kurbeln Ihren gesamten  Stoffwechsel an und fühlen sich leistungsfähiger. Zudem kann es sich  positiv, v.a. auf chronische Erkrankungen, auswirken.                      

Haar-Mineralstoff-Schwermetall-Analyse Durch Gewinnung von Haarproben des Patienten wird über ein Labor eine Analyse   erstellt, z.B. ob Schwermetall- oder radioaktive Belastungen im Körper   vorhanden sind oder ob Mineralstoffe und Spurenelemente fehlen oder in Dysbalance sind.          

HET Horvi-Enzym-Therapie nach Dr. Diesing Enzyme   sind unentbehrliche Steuerungsstoffe bei allen Lebensvorgängen im   menschlichen Organismus ohne die ein Stoffwechsel nicht stattfinden   könnte. Die HET-Therapie enstand vor ca. 70 Jahren, und sie besteht in   der Regel aus einer Kombinationstherapie.   

Homöo-Isopathie Die   Homöo-Isopathie ist eine Behandlungsmethode, die sich von der     Homöopathie ableitet. Während die klassische Homöopathie "Ähnliches mit Ähnlichem" heilt, wurde bei der Homöo-Isopathie diese Idee   weiterentwickelt, indem das Ziel "des Gleichen" verfolgt wird bzw. indem   die körpereigenen Informationen bzw. Stoffe verwendet werden. Der   Grundsatz hier lautet "Gleiches mit Gleichem" heilen.     Dem  Patienten werden, je nach Beschwerdebild, einige   Körpersubstanzen (z. B. Blut, Speichel etc.) entnommen und zu einem für den Patienten ganz individuellen und persönlichen homöo-isopathischen   Arzneimittel in Form von Tropfen oder Globuli (Streukügelchen)   aufbereitet.       

Injektionen, Infusionen Bei diesen Therapiearten handelt es sich um invasive Verfahren.  Bei der Injektion werden  dem Patienten entweder  i.c. (intracutan) oder s.c. (subcutan) Medikamente (u.a. homöopathische  Arzneimittel) in oder unter die Haut gespritzt. Bei der intravenösen  (i.v.) Injektion können bestimmte   Arzneimittel in die Vene des  Patienten, bei der i.m. (intramuskulären) Injektion in einen Muskel,  gespritzt werden.Bei den Infusionen können dem Patienten über  eine Kanüle in eine Vene verschiedenste Arzneimittel verabreicht  (infudiert) werden, bei der Vitamin C-Hochdosis-Therapie, z.B. Vitamin  C, aber als Mischinfusion auch zusätzlich andere Vitamine oder  z.B.  homöopathische Arzneimittel, sowie bei der "Baseninfusion"  Arzneimittel  die im Körper einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt herstellen  können.    

Komplexmittel-homöopathie Ein homöopathisches Arzneimittel ist ein Arzneimittel, das in einem homöopathischen Zubereitungsverfahren (Potenzierung) hergestellt wurde. Ein homöopathisches Arzneimittel kann mehrere Wirkstoffe im Sinne des homöopathischen Wirkstoffbegriffs enthalten. Sogenannte "Komplexmittel" sind homöopathische Mittel, die aus einer Mischung mehrerer homöopathischer Einzelmittel verschiedener oder gleicher Potenzierung bestehen.       

Leukozyten-Aktvierungstest, biomedizinischer  Beim Leukozyten-Aktvierungstest wird getestet,  ob eine Abwehrreaktion des angeborenen/unspezifischen Immunsystems gegen Nahrungsmittel, Chemikalien oder   Medikamente besteht. Dazu wird eine Vollblutprobe entnommen und vom Labor auf Intoleranz bzw. Unverträglichkeit    getestet. Es handelt sich dabei nicht um einen Allergietest.                      

Magnetfeldtherapie – Magnet-Resonanz-Stimulation  Pulsierende magnetische Felder in der richtigen Dosierung   (Stärke/Frequenz/Modulation)  können die Funktion jeder einzelnen Zelle im Körper wieder in  bestimmungsgemäßen Zustand bringen. Dies geschieht   unterstützend durch  Biofeedbackmessungen. (Rückmeldung von Messungen der unbewussten  Körperfunktionen) mittels eines Fingersensors.         

Meridiane  Feinstoffliche, nicht sichtbare Energiebahnen, die unsere Organe versorgen, z.B. Lungenmeridian, Blasenmeridian.          

Mikrobiologische Immunmodulation  Bei der  Immunmodulation versucht man über verschiedene Stoffe (bei der   Spenglersan-Therapie  sind es homöopathische Arzneimittel) das   Immunsystem des Patienten aktiv oder passiv zu stärken. Bei den   sogenannten "Spenglersan-Kolloiden" geschieht dies in der Regel durch   eine Einreibung über die Haut.        

Mikrobiologische Therapien  Behandlung und Anwendung von Mikroorganismen ("gesundheitserregende Bakterien").      

Mykotherapie Einsatz von "Heilpilzen" in Extrakt- oder Pulverform, sie entstammen der traditionellen chinesischen Heilkunde.                     

Orientalische Medizin (koreanische Handakupunktur)  Sie  wurde 1972 von Dr. Yoo entdeckt. Das besondere der koreanischen   Handakupunktur ist, dass die Hand nach dem Vorbild der klassischen   Akupunktur alle Akupunkturpunkte und Meridiane repräsentiert und in der Wirksamkeit der klassischen Akupunktur nicht zurücksteht.     

Orthomolekularmedizin Die   orthomolekulare  Medizin  ist eine alternativmedizinische Methode, in  deren Mittelpunkt die Verwendung von Vitaminen und Mineralstoffen zur  Vermeidung und Behandlung von Krankheiten steht.                      

P.E.A.C.E – Psycho-Emotionale-Aura-Chakren-Energieheilung  P.E.A.C.E    ist eine "energetische Heilmethode". Sie basiert auf Anregung der   Selbstheilungskräfte und sie kann von Jedermann oder auch von   Therapeuten leicht erlernt werden. Die Methode eignet sich auch zur   energetischen Selbstbehandlung. Siehe auch Aura, Energietherapie und Chakren.          

Phonophorese Stimmgabel die auf Meridiane oder Akupunkturpunkte aufgesetzt werden und durch die Schwingung das Gleichgewicht wieder im Körper herstellen können.                      

Qi Gong Qi = Lebensenergie und Gong = Arbeiten, somit das Arbeiten mit der Lebensenergie;das Gleiche gilt für Tai Chi.                      

R.E.S.E.T-Kieferbalance nach Philip Rafferty  Sanftes   Verfahren zum  Ausgleichen von Fehlstellungen des Kiefergelenks. Es hat  einen positiven, regulierenden Einfluss auf den gesamten Körper.   Muskelverspannungen im Kiefer-, Nacken- und Rückenbereich lösen sich,   Stoffwechsel und Verdauung werden positiv beeinflusst.   R.E.S.E.T.-Kieferbalance eignet sich zur Unterstützung zahnärztlicher   und kieferorthopädischer Behandlungen.                 

Seelenhaus-Methode  Bei   dieser Methode nach Dr. Peter Reiter kann man auf einfache Art und     Weise Kontakt mit seiner "Seele" aufnehmen, Vorzüge, Defizite seiner   Persönlichkeit erkennen und damit "Seelenmuster" positiv verändern. Ein Therapeut kann dabei unter anderem den Patienten unterstützen,   Problematiken wie z.B. Ängste, durch die Deutung der Seelenbilder zu   bearbeiten.                      

TCM   Die   traditionelle chinesische Medizin, ist eine  Heilkunde, die sich auf   altes, jahrhundertaltes Wissen der Chinesen gründet. Sie beinhaltet   unter anderem die Akupunktur, die Ernährungs- und Kräuterlehre, die   Moxibustion (Wärmetherapie auf spezielle Akupunkturpunkte), Massagen   spezieller Art, aber auch Bewegungsübungen wie Qi Gong und Tai Chi.          

TENS  Transkutane elektrische Nervenstimulation, Reizstromtherapie mit niedriger Frequenz zur Schmerzbehandlung und Muskelstimulation.          

Therapie nach Dr. Hulda Clark  Alternativheilkunde   die die Ansicht vertritt, dass viele chronische Krankheiten durch   Parasiten und Umweltgifte verursacht sind. Bei dieser Therapie wird   versucht, mit einem sogenannten "Zapper" (durch niedrige elektrische   Wechselspannung) die Parasiten unschädlich zu machen. Die Therapie hat   dabei engen Bezug zur TENS-Therapie.

Therapie nach Phyllis Krystall Diese    Methode verbindet alte Weisheitslehren und tiefenpsychologische Methoden   miteinander. Über die Imagination von Symbolen und Bildern und zu  durchlaufenden Handlungsabläufen wird das Unterbewusstsein "positiv  beeinflusst“ und Energieblockaden gelöst.         

Traditionelle Harnschau / Urinfunktionsdiagnostik  Die   traditionelle Urin-Funktionsdiagnostik stellt eine Verknüpfung der   heutigen klinisch     wichtigen Urin-Untersuchungsmöglichkeiten mit der alten Harnschau  her, die auf den römischen Arzt     Galen (ca. 200 n.Chr.) zurück geht. Sie war ein wichtiges Mittel  im Bereich der Medizin um ein anderes Verständnis der  Krankheitsentstehung zu gewinnen.                     

Ultraschall-Vital-Wellen-Therapie  Auf der Basis langjähriger Analyse und Erfahrung kombiniert die   Vital-Wellen-Therapie ein bereits seit Jahren erfolgreiches, modernes Verfahren (Ultraschall) mit   phytotherapeutischem und ganzheitsbiologischem Wissen und vereint diese mit Konzepten der biologischen   Regulationsmedizin und Naturheilkunde. Schmerzfrei werden phytotherapeutische Mittel in Form eines Gels   durch Ultraschall in die verschiedenen Körperschichten eingebracht.          

UVE – UVB – HOT Bei allen  drei Arten handelt es sich um eine "Photobiologische   Eigenbluttherapie", bei der dem Patienten über eine Vene Eigenblut   entnommen wird und dann das Blut mit einem speziellen Wellenspektrum   einer Ultraviolett-Lichtquelle bestrahlt wird. Bei der HOT   (Hämatogen-Oxidations-Therapie) wird zusätzlich das Blut noch mit reinem   hochwertigem Sauerstoff angereichert. Im Anschluss wird das Blut an den  Patienten rückinfundiert, bei der UVE-Eigenblut-Therapie intramuskulär zurück injiziert.                                   

Wirbelsäulentherapie  nach Dorn  Durch Ausgleichen von den Beinlängen und Differenzen beim Beckenschiefstand   durch den  Therapeuten wird durch sanfte Bewegungen des Patienten und durch Drücken des  Therapeuten auf die Wirbelfortsätze die Wirbelsäule wieder in die physiologisch  richtige Richtung gebracht.